Loading...

Hersteller und Zulieferer aus Nahrungs- und Lebensmittelindustrie müssen viele GMP-Richtlinien und Compliance-Vorgaben einhalten. Gleichzeitig haben u.a. Getränke- und Lebensmittelhersteller mit wachsenden Kosten durch die kontinuierlichen Erweiterungen sowie Veränderungen in Produktion und Supply Chain zu kämpfen, da Kunden stetig neue Geschmacksrichtungen verlangen.

Um das ERP-System den Expansionsplänen entsprechend skalieren zu können, wird eine flexibel erweiterbare Lösung benötigt, die das SCM sowie Produktions- und weitere Geschäftsprozesse optimiert. 

Beas für die Nahrungsmittelindustrie basiert auf SAP Business One®. Um aktuelle und spezifische Anforderungen der Nahrungs- und Lebensmittelbranche abzudecken, erweitert das ERP-System die SAP-Lösung um branchenspezifische Funktionalitäten wie regulierte, effiziente und skalierbare Produktionsprozesse sowie Monitoring- und Dokumentationsabläufe.

Steigende Kosten für Rohstoffe und Energie setzen Lebensmittel- und Getränkehersteller unter Druck. Die Margen sind besonders knapp, daher sind Effizienz und Produktivität in allen Phasen der Lieferkette wichtig, um finanziell überlebensfähig zu bleiben. Kostenreduzierung in jedem Bereich ist ein Hauptanliegen, und schwankende Rohstoffpreise machen einen rationalisierten Betrieb umso wichtiger. Beas ist in der Lage, Ist- und Soll-Kosten für alle Fertigprodukte zu erfassen, zuzuordnen und zu vergleichen. Die Fähigkeit, die tatsächlichen Kosten auf Chargenebene zu erfassen, bietet eine präzise Kostentransparenz, die in der Branche von größter Bedeutung ist. Dazu gehören nicht nur die Materialkosten, sondern auch Arbeits-, Maschinen- und Gemeinkosten.

Die genaue Überwachung der Fertigung zur Maximierung des Durchlaufs ermöglicht es Herstellern, proaktiv auf Probleme zu reagieren und Ausfallzeiten im Werk zu reduzieren. Mit immer komplexeren Stücklisten und mehrfach eingeschränkten Produktionsressourcen wie Maschinen, Werkzeugen und Arbeitskräften wird es zu einer komplexen Aufgabe, dem Kunden genaue Liefertermine zu liefern. In einigen Fällen erfassen die Produktionsmitarbeiter die Daten auf Papier, was zu einem Mangel an Produktionstransparenz führt, insbesondere wenn sie versuchen, mehrere Ressourcentypen gleichzeitig manuell zu planen.

Rezepturen und Formeln in der Prozessfertigung sind nicht nur komplex, sie lassen auch wenig Spielraum für einen Fehler. Eine kleine Mengenänderung bei einer Zutat kann zu Problemen im Qualitätsmanagement führen und sogar eine ganze Charge gefährden. Zwar können fehlerhafte Produktionschargen angepasst werden, um ihre Qualität zu verbessern, aber dieser Prozess kann sehr komplex sein, da die Hersteller alle möglichen Auswirkungen der Zugabe von Zutaten berücksichtigen müssen, die nicht Teil der ursprünglichen Rezeptur waren. Da es in der Prozessfertigung fast unmöglich ist, perfekte Rezepte oder Formeln zu erstellen, wird immer ein gewisser Prozentsatz der Endproduktion aus Ausschuss bestehen.

“Mit Beas Manufacturing und SAP Business One haben wir einen klaren Überblick über unsere Produktion. Die tatsächlichen Kosten der Produkte werden neben der Produktion in Echtzeit generiert. Wenn die Produktion abgeschlossen ist, stehen uns nun alle entsprechenden Kosten zur Verfügung."

Wichtige Funktionen zur Optimierung Ihrer Planungsprozesse


Traditionell war der Zugriff auf Echtzeit-Informationen für Prozesse auf der Fertigungsebene nicht möglich. Bei einer Änderung von Prozessen oder Aktionen mussten Arbeiter oder Maschinen warten, bis Anweisungen manuell übertragen oder Daten in das Produktionssystem geladen wurden. Die Fabriken der Zukunft benötigen eine nahtlose Integration von ERP und Shopfloor sowie einen Echtzeit-Zugriff auf Daten auf der Produktionsebene für die Ausführung in Echtzeit. Mit der Beas Betriebsdatenerfassung wird der Lagerbestand abgeglichen, um sicherzustellen, dass die richtigen Komponenten und Mengen zur richtigen Zeit im Lager sind. Daten werden von Maschinen und Geschäftsprozessen gesammelt, dann gefiltert, analysiert und im gewünschten Format bereitgestellt, um Erkenntnisse zu liefern, die wiederum zu einer besseren Prozesssteuerung, zur Optimierung und zur Reduzierung der Gemeinkosten beitragen.

Unsichere, falsch etikettierte oder gefälschte Produkte, die auf den Markt kommen, können die Marke eines Herstellers schädigen und das Vertrauen der Verbraucher beschädigen. Um den Markenwert zu erhalten, müssen Lebensmittel- und Getränkehersteller immer strengere Vorschriften zur Lebensmittelsicherheit, zur Kennzeichnung von Inhaltsstoffen und zum Umweltschutz einhalten. Um die Qualitätsanforderungen jederzeit zu erfüllen, benötigen die Betreiber Echtzeit-Feedback. Bei so viel behördlicher Aufsicht benötigen Lebensmittel- und Getränkehersteller detaillierte Informationen über das Wie, Wo und Wann der Herstellung eines Produkts und darüber, woher die Zutaten in jedem Produkt stammen (Rückverfolgbarkeit). Technologie, die es ermöglicht, diesen Prozess zu digitalisieren und objektive Nachweise für die Qualität und die Einhaltung von Vorschriften zu erbringen, kann Bußgelder verhindern und Herstellern helfen, Vertrauen beim Kunden aufzubauen.

Unternehmen, die auf Produktkonsistenz angewiesen sind, benötigen eine operative Disziplin, unabhängig von Standort und Ausrüstung - mit Konsistenz in Spezifikation und Qualitätssicherung, Verfahrensdurchsetzung, Produktionsverfolgung und Materialrückverfolgbarkeit. Beas Manufacturing hilft bei der Verbesserung der Produktionsdurchführung und -kontrolle, wodurch Lebensmittel- und Getränkehersteller eine hohe Produktkonsistenz erreichen können. Durch die Erhöhung der Menge und Genauigkeit der Produktionsinformationen erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die täglichen Abläufe in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Beas Manufacturing bietet eine Vielzahl von Funktionen, die Ihnen helfen, jeden relevanten Aspekt in der Produktionsplanung im Auge zu behalten. Wenn zum Beispiel das Verfallsdatum von Rohstoffen ein Problem darstellt, bietet Beas Manufacturing einen Bericht, der alle Chargen identifiziert, die innerhalb einer bestimmten Anzahl von Tagen ihr Verfallsdatum erreichen werden.

Fortschrittliche Technologien


  • Blockchain wird erforscht, um bei der Verfolgung der Lebensmittelherkunft zu helfen. Von der Bodenbewirtschaftung bis zur Viehzucht kann Blockchain für ein echtes "Field-to-Fork"-Erlebnis genutzt werden.
  • IoT wird auch in Bezug auf Smart Labeling erforscht, wo RFID zur Verfolgung von Lebensmittelbewegungen, Standorten, Temperaturen und chemischen Eigenschaften verwendet werden kann.
  • Die Lieferketten für frische Lebensmittel werden immer kürzer und schneller, um die Lebensdauer der Produkte zu verlängern.
  • Innovationen gibt es in Hülle und Fülle, darunter intelligente Verpackungen mit Biosensoren, die den Frischegrad anzeigen.
  • Viele Unternehmen beschäftigen sich mit Industrie 4.0 und beginnen zu analysieren, wie sie diese Technologie umsetzen können.
  • Maschinelles Lernen wird es Lebensmittel- und Getränkeherstellern ermöglichen, in Echtzeit auf die Nachfrage zu reagieren.
  • Die Verbraucher verlangen nach hochwertigen, gesunden und preiswerten Lebensmitteln, die schnell geliefert werden können.

Umfassende Erfahrung im Nahrungsmittelbereich


Herausforderung

  • Das Unternehmen benötigt ein System, das ihr Wachstum sowohl im Geschäft als auch im Transaktionsvolumen unterstützen kann.

Realisierter Kundennutzen 

  • Beas Manufacturing verwaltet und steuert alle Scanner und die Produktionslinie.
  • Genaue Informationen über die Rückverfolgbarkeit und alle Produktionsprozesse.
  • Flüssigere Kommunikation von der Vermarktung bis zur Produktion.
  • Mehr Informationen, die es ermöglichen, jeden Aspekt des Unternehmens zu analysieren.

Sie benötigen weitere Informationen zu Beas Manufacturing oder wünschen eine kostenfreie Demo? Sprechen Sie mit unseren Branchenexperten! 

Beas Manufacturing passt sich dem Wachstum Ihres Unternehmens an


Wenn Ihr Unternehmen wächst und sich verändert, brauchen Sie eine Lösung, die mit Ihnen wachsen und sich verändern kann. Beas Manufacturing ist modular aufgebaut und bietet so ausreichend Flexibilität. Zusätzliche Module können während oder nach der Implementierungsphase ergänzt werden und so den Funktionsumfang systematisch erweitern.

Das wichtigste Instrument, das Beas Manufacturing für die Metallverarbeitung zu einer erfolgreichen Geschäftslösung macht, ist unsere Anpassung von SAP AIM (Accelerated Implementation Methodology). Wir arbeiten mit mehr als 500 Partnern weltweit zusammen und bieten Support an mehr als 9 globalen Standorten. 

Unsere Partner haben Zugang zu unseren Beas Manufacturing-Spezialisten für alle Fragen rund um die Qualitätssicherung von Projekten oder den funktionalen Support und stellen so sicher, dass Sie als Kunde den besten Service erhalten.

Scroll to Top